Der Berg ruft!!!

Flourish schickt ein Pepsodentlächeln durch die Webcam von Kaiseregg

Flourish schickt ein Pepsodentlächeln durch die Webcam von Kaiseregg

Bald bald ist es soweit. Die Hobo Tour steht vor der Tür. Und weil das ein grosses Event ist, tut man sich landein landaus dafür interessieren. So hat sich auch der Baeriswylchrigel interessiert und uns ein paar Fragen gestellt. Das hat ja schon mancher, aber jetzt passauf: Das spezielle daran ist, dass der Baeriswylchrigel über eine Radiolizenz verfügt! Er hat jetzt uns die Fragen über Curly-Rock und Konzerte dergestalt gestellt, dass der ganze Seisebezirk dabei hat zulosen können. Denn Kaiseregg.ch ist eine einflussreiche Firma. Die besitzen ein Radiostudio im Schwarzsee, eine Peiz in Plaffeien und einen Berg auch im Schwarzsee.

Am Vorabend hat die Band noch ein Seminar gehabt im Kongresszentrum zu Luzern. Das hiess: „wie mache ich aus einem Konzert eine richtige Party.“ Da Flourish an ihrem Geschäft interessiert sind, haben sie das Seminar mit grossem Interesse besucht und danach auch wenig geschlafen. Rockenrollleben ist halt ziemlich hart. Aber dafür sind wir dann in die Alpenluft gefahren und konnten uns vor dem Interview etwas regenerieren.
Wir haben viele Fragen beantwortet und haben versucht immer fröintlich zu sein, um unserem Imitsch nicht zu schaden. Dann haben wir auch noch kundgegeben, dass Intervius zu unserem täglichen Bisness gehören und dass wir aber gerne unseren Fäns etwas mitgeben wo sie sich daran laben können. Und wir haben uns am Schluss auch bedankt, weil Interviewschlüsse sind immer so lustig. Da sagt zum einen der Interviuer merci und der Interviute sagt auch merci und niemand sagt bitte! Aber wenn man merci sagt, heisst das, dass man die ganz grossen studiert hat.

Und weil Flourish die ganz grossen studiert hat, auch die wo nicht numen Musik machen, sind sie danach noch den Rodlern zeigen gegangen wie der Schumacher und sein Bruder rodlen täten. Im Geschwindikäizrausch sind der Manuell und der Olivier die Bahn runter geflitzt und der Looping wo ender ein zartbesaitetes Pflänzli ist, hat sich übergeben beim Anblick der nach hinten geföhnten Haare der bäiden Flitzer.
Unten am Ziel waren dann alle sprachlos, die Meisten vor staunen und der Manuell und der Olivier vor Fliegen im Mund. Ausser der Peter Sauber, der mit seiner Frau ein Kurwochenende im Schwarzsee verbracht hat, war begeistert und hat die beiden Hochgschwindikäizfahrer eingeladen um nächste Woche in Hinwil der neue Ferarri auszuprobieren.
Aber leider können wir nicht, weil wir ja nächste Woche unserem Kerngeschäft nachgehen und auf Hobo Tour sind!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: